Abbildung 1

Sanierung der Kirche St. Maria in Köln Lyskirchen

In mehreren, zeitlich gestaffelten Bauabschnitten wurde die romanische Kirche St. Maria in Lyskirchen in baulichen Teilbereichen restauriert und saniert. Besonderes Augenmerk fiel auf die denkmalpflegerisch und kunsthistorisch wertvollen Kirchenfenster der Seitenschiffe und auf die Sicherung eines bauphysikalisch erträglichen Umfeldes der Gewölbefresken im Mittelschiff.

Die kunsthistorisch wertvollen Verglasungen der Seitenschiffe wurden demontiert, in einer Spezialwerkstatt restauriert und hinter einer Schutzverglasung wieder neu eingebaut.

Um ein annähernd gleiches Klima zwischen den Gewölbefresken des Mittelschiffes und dem darüber befindlichen Dachraum zu schaffen, wurde der Dachstuhl mit einer Wärmedämmung versehen. Die komplette Schieferbekleidung des Kirchendaches und des Turmdaches wurden erneuert.

Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 3
Abbildung 4