Abbildung 1

Neubau eines Mehrgenerationenhauses in Frechen

Für zwei Generationen einer Familie entstand ein neues maßgeschneidertes Zuhause unter einem Dach. Die vorhandene Altimmobilie aus dem Jahr 1961 wurde durch einen Neubau ersetzt.

Die Gliederung des Gebäudes mit zwei unterschiedlich großen, dem jeweiligen Flächenbedarf angepassten Wohneinheiten, ermöglicht den Bewohnern das gewollte Zusammenleben zu verwirklichen. Gleichfalls bleibt die notwendige Privatsphäre einer jeden Wohnung bewahrt.

Die Wohnungen werden über eine überdachte, großzügige Freitreppe an der straßenseitigen Fassadenseite erschlossen. Der gemeinsame Vorplatz und die Eingangssituation bilden einen kommunikativen Raum.

Im Inneren des Gebäudes wurden die Wohnräume und Raumfolgen nach den individuellen Vorstellungen der Bewohner angelegt.

Text Daten

Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5